Unser "kleines Wunder" -

Lord Blue Lotto King Elvis jr.

geboren am 01.03.2003


3 Wochen alt

Ein Kater in der Farbe blue torbie; eigentlich ist das nicht möglich. Die Vererbung von Fellfarben folgt bestimmten Regeln und danach gibt es keine bunten Kater. Alle bunten Katzen müssen eigentlich weiblich sein. Eigentlich...

Aber ab und an spielt die Natur diesen festen Vererbungsregeln einen Streich und lässt doch einen bunten Kater das Licht der Welt erblicken - einen so genannten "Tortie Tom".

So ist es bei uns im Jahre 2003 geschehen. Die Eltern sind Ch. It`s Iceman Elvis of Tammany (blue) und Kate of Chamberlain (black torbie classic white). Katies Bauch war kugelrund und in der Nacht des 01.03.2003 brachte sie per Kaiserschnitt 8 Kitten zur Welt; ein kunterbunter Wurf.

Nachdem die Tierärztin die OP beendet hatte, kam sie zu uns und fragte, ob wir schon nach den Geschlechtern geschaut hätten. Ich verneinte dies. Aber ich erzählte ihr, dass die drei Roten kleine Katerchen sein müssten und das bunte da ein kleines Mädel. Kurz erzählte ich ihr, was ich über die Vererbung von Farben wusste. Dann fuhren wir erschöpft aber glücklich nach Hause.

Bei den vier genannten Kitten schaute ich auch nicht mehr nach den Geschlechtern, das hatten sie mir ja schon über ihre Farben verraten. Bei den anderen vier kontrollierte ich noch das Geschlecht. Als der Wurf und die Mutter gut versorgt waren, gab es nachts um zwei Uhr bei uns noch ein Gläschen Sekt auf den Schreck der unerwarteten OP.


7 Wochen alt

Zwei Tage gingen noch ins Land, bis ich auch den roten Katern und dem bunten Mädel mal von hinten "zwischen die Beine" schaute. Ich nahm die bunte Katze - und stutze. Setzte sie wieder in die Wurfkiste, nahm sie noch mal hoch und ich sah das gleiche wieder. Traute meinen Augen nicht... Es sah eindeutig aus wie ein Kater! Ein bunter Kater! Das gibts doch gar nicht.

So oft ich auch schaute, es war und es blieb ein Kater. Und was für einer. Proper und pumperlgesund wuchs er heran.


4,5 Monate alt

Als ich den Wurf auf die Homepage setzte, bekam ich ein paar nett gemeinte Mails und Anrufe, die mich darauf hinwiesen, dass ich mich bei der Geschlechtsbestimmung getäuscht hätte - das bunte müsste ein Mädel sein. Ich habe dann geantwortet, dass ich bestimmt 100x hingeschaut habe, bevor ich es so veröffentlichte und zudem noch meine Tierärztin zur Kontrolle hinzugezogen habe.

Eine Laune der Natur! Es fanden sich dann schnell Interessenten für den bunten Kater. Ein sehr nettes junges Paar aus Hamburg rief an. Sie kannten sich schon ein wenig aus und wussten, dass es eigentlich keine bunten Kater geben kann. Sie hätten so gern einen Kater gehabt und etwas Buntes und nun konnten sie beides in einem haben - das sei wie ein Sechser im Lotto, sagten sie. So kam Lord Blue zu seinem schönen Namenszusatz.


1 Jahr alt

Umgezogen ist er mit einem seiner roten Brüder zusammen. Sie leben glücklich und zufrieden in einem kleinen Paradies in Hamburg. Ab und zu kriegen wir mal Fotos von unserem "Wunder".


2 Jahre alt


7 Jahre alt